LuJongLogo

Lu Jong - Tibetisches Heilyoga

Lu Jong ist eine 8.000 Jahre alte Bewegungslehre der Tibeter, die aus der Tantrayana- und Bön-Tradition stammt und auf der tibetischen Medizin basiert.
Im Vergleich dazu entstand die indische Yoga-Tradition vor ca. 4.000 Jahren, das chinesische Qi Gong vor etwa 5.000 Jahren.
Lu bedeutet Körper und Jong Training oder Transformation.

Die hier gelehrten 21 Übungen, die in 4 Blöcke unterteilt werden, wurden von
Tulku Lobsang, einem tibetischen Arzt und sehr hohen Meister des tibetischen Buddhismus, aus über 800 Übungen ausgewählt und auf uns Menschen im Westen angepasst.

Sie werden sich jetzt vielleicht fragen, was an diesen Übungen denn so besonders ist? Mittlerweile werden ja schon so viele Yoga-Arten angeboten, dass man leicht den Überblick verliert.
Als mir damals meine spätere Ausbildnerin, die wunderbare Gaby Reimann aus Hamburg, die Übungen des Lu Jong Ende 2013 gezeigt hat, habe ich mich sofort entschlossen, die Ausbildung zur Lehrerin zu machen, weil mich die Übungen gleich angesprochen haben und ich sie als Ergänzung zu meiner übrigen Arbeit sehe.

Die Übungen des Lu Jong sind eine Kombination von Position, Bewegung und Atmung und deshalb so wertvoll, weil sie gleichzeitig auf Körper und Geist wirken. Sie werden sehr langsam und konzentriert ausgeführt, wobei die Atemtechnik eine wichtige Rolle spielt.
Das großartige daran ist, dass die Übungen für jedes Alter und jede körperliche Konstitution angepasst werden können, sodass sie wirklich jede Person durchführen kann. Auch eine eingeschränkte Beweglichkeit stellt kein Hindernis dar, denn die Übungen kann man dementsprechend modifizieren.

Lu Jong konzentriert sich auf die Wirbelsäule. Die Gesundheit der Wirbelsäule ist essentiell, denn sie ist eng verbunden mit der Gesundheit des ganzen Körpers, sie ist die Energiezentrale des Körpers.
Ist die Wirbelsäule stark und im Gleichgewicht, transportiert sie die Energie in alle Teile des Körpers, in die Nerven, Organe und Kanäle. Ist sie im Ungleichgewicht, wird das Gleichgewicht aller Körpersysteme gestört und es entwickeln sich Krankheiten.
Lu Jong hat zum Ziel, dass auf der körperlichen Ebene, der Ebene des feinstofflichen, energetischen Schwingungskörpers und der mentalen Ebene Blockaden gelöst und die Lebensenergie wieder ins Fließen gebracht wird.

Regelmäßiges Praktizieren

  • erhöht die physische Gesundheit
  • stärkt das Immunsystem
  • erhöht unsere Energie, Ausdauer und Kraft
  • trainiert unseren Geist, wodurch wir ein inneres Gleichgewicht erreichen
  • reduziert negative Emotionen und macht uns glücklicher
  • steigert unsere Konzentration
  • schärft unser Bewusstsein für unseren körperlichen und geistigen Zustand.

 

Die Übungen unterteilen sich in

  • Block 1: Die Übungen der fünf Elemente
  • Block 2: Die Übungen der fünf Körperteile
  • Block 3: Die Übungen der fünf Vitalorgane
  • Block 4: Die Übungen der sechs Befindlichkeiten + 2 Zusatzübungen

 

Ablauf:
In kleinen Gruppen von 3-5 Personen werden als erstes die fünf Übungen des 1. Blocks intensiv in ca. 3 Stunden erlernt. Danach übt jede/r die Übungen alleine zu Hause und wir treffen einander nach einem Monat wieder, um Korrekturen vorzunehmen. Anschließend folgen wieder ca. vier Wochen, in denen jede/r alleine für sich praktiziert.
Erst danach werden die Übungen des 2. Blocks im gleichen zeitlichen Rhythmus erlernt.
Entscheidet sich jemand nicht weiterzumachen, ist das kein Problem, denn bereits das regelmäßige Praktizieren nur der Übungen der fünf Elemente ist sehr wertvoll und wird seine Wirkung nicht verfehlen.

Was dazu nötig ist:
Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Es kann wirklich jede Person in jedem Alter und mit jeder körperlichen Konstitution beginnen.
Was aber nötig ist, ist die eigene Disziplin, regelmäßig zu üben. Am Beginn werden die Übungen vielleicht nicht so leicht fallen, wie alles, was man neu erlernt. Übt man aber kontinuierlich weiter, wird man schnell die Wirkung feststellen und dann mit Freude praktizieren.
Beherrscht man die Übungen, dauern die ersten 5 Übungen ca. 13 Minuten. Wenig Zeit, die man gut in seine Gesundheit investiert.

Was mitzubringen ist:
Bequeme Trainingskleidung, rutschfeste Socken oder Gymnastikpatscherl,
ab Block 2 zusätzlich eine Yogamatte und ein Sitzkissen.

Kosten:
Pro Person pro Block (jeweils 3 Stunden Basiskurs + 2 Stunden Wiederholung, inklusiv Unterrichtsmaterial, Pausengetränken und Snacks)
€ 90.- zuzügl. 20% USt = € 108.-
Falls eine Entspannungsmeditation nach den Übungen gewünscht wird, ist diese kostenlos dabei.

Anmeldung:
Telefonische Anmeldung ist erforderlich unter meiner Mobilnummer 0699-11006618.
Hätten Sie gerne Einzelunterricht oder wollen Sie gemeinsam mit FreundInnen kommen (2-4), können Termine nach Wunsch vereinbart werden.

Orte / nächste Kurstermine für Beginner:
Wien:
Meine Praxis, Liniengasse 31/8, 1060 Wien

Mittwoch, 3. März 2018, 13:00 - 16:00 Uhr

Linz:
Evangelische Pfarrgemeinde Linz-Dornach, Versöhnungskirche,
Johann Wilhelm Klein-Str. 10, 4040 Linz

Termine nach telefonischer Rücksprache

Bad Häring/Tirol:
Haus Seefried, Tanzweg 39, 6323 Bad Häring

Termine nach telefonischer Rücksprache

Gesonderte Einzeltermine nach persönlicher Vereinbarung möglich.